Weiterbildung:

 

Ausbildung für das Arbeiten mit der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz

  • Die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSA gegen Absturz, PSAgA) darf nur dann eingesetzt werden, wenn ein Kollektivschutz technisch nicht möglich ist.
  • Das Arbeiten mit der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (Arbeiten im Anseilschutz) ist eine besondere Gefahr, deshalb ist eine Ausbildung notwendig.
  • Jugendliche dürfen keine Arbeiten ausführen, bei denen eine Absturzsicherung nötig ist.
  • Der Ausbildungsnachweis ist auf Verlangen vorzuweisen.